KREIS SPROTTAU -SAGAN ALT + NEU





 



Politische Veränderungen

in den

                                        Zuordnungen

der Städte und

                         Gemeinden ab 1815

und die Ergebnisse der

                            Reichstagswahl 1933

 

Quelle: www.territorial.de

 

1815 Grundsätzliche Neuordnung in Prov.-Schlesien Mittelschlesien >>> zu Breslau
    Niederschlesien >>> zu Liegnitz
    Oberschlesien >>> zu Oppeln
    schlesisches Gebirge >>> zu Reichenbach
       
1816 Neugliederung der Reg.-Bezirke Sagan u. Sprottau  >>> zu Liegnitz
  Preußische Oberlausitz >>>   zu Liegnitz
       
1820 Kreis Sagan mit neuen Grenzen   zu Liegnitz
    Girbigsdorf,Kunzendorf-Sagan,Reußenfelde Colonie,Rückersdorf.Wittgendorf  >>> zum Kreis Sprottau
       
  Kreis Sprottau mit neuen Grenzen

aus Kreis Freystadt  wurde

Alt Gabel,Buckwitz,Kalten Briesnitz,Milckau,

Neu Gabel,Suckau

zum Kreis Sprottau
   

vom Kreis Sprottau--Wengelin >>>

zum Kreis Lüben
       
1827 Einführung der Kreisordnung für Schlesien    
       
1867 Kreise Sagan u. Sprottau Reg.-Bezirk Liegnitz>>>Norddeutscher Bund  
       
1871 Norddeutscher Bund >>> Deutsches Reich  
       

1874 bis

1881

Neue Kreisordnung Provinzen Preußen,Schlesien u.a.  
       
1892 Landgemeindeordnung Kreis Sagan mit 198 Gemeinden/Gutsbezirke  
    Kreis Sprottau mit 107 Gemeinden/Gutsbezirke  
       
1915   Gutsbezirk Leippa -vom Kr. Rothenburg  >>> Kr. Sagan
       
1919 Auflösung Provinz Schlesien  >>> Provinz Niederschlesien  mit Reg.-Bezirken

Breslau

Liegnitz

       
1923   Landgemeinde Parchau vom Kr. Lüben >>> Kr. Sprottau
       
1925  

Gutsbezirks Ober-Mittel Großenborau vom

Kr. Freysatadt  >>>

Kr. Sprottau
       
1928   Gutsbezirk Naumburg im Kr. Sagan  >>> Kr. Sorau
       
1929   Gutsbezirk Neudorf b. Pechern im Kr.Sagan  >>> Kr. Rothenburg
       
1932 1.Oktober Kr. Sagan  >>> zum  Kreis Sprottau  
   

Naumburg/Bob,Alt Kleppen,Groß Dobritsch,Groß Reichenau,Klein Dobritsch,Kosel,Kottwitz,Neu Kleppen,Neuwaldau,Paganz,Peterswaldau,Popowitz,Poydritz,

Reichenbach,Schöneich,Theuern,Tschirkau,Zedelsdorf  >>>

zum Kr.

Grünberg

   

Priebus,Alt Tschöpeln,Bogendorf,Dubrau,Gräfenhain,Groß Petersdorf,Hermsdorf/Prieb.,Jammnitz-Pattag,Jenkendorf,Kochsdorf,Mellendorf,Merzdorf/Prieb.,Mühlbach,

Neu Tschöpeln,Pechern,Quolsdorf,Raußen,Reichenau,Ruppendorf,

Tschöpeln,Wällisch,Wendisch Musta,Zessendorf,Ziebern  >>>

zum Kr.

Rothenburg

1933   siehe Reichstagswahlen  
       
1934/35  

Umbennungen der Stadtgemeinden in Städte

                               Landgemeinden in Gemeinden

 
1936  

Neue Gemeinde Hierlshagen 

aus Kreis Sprottau  wird Landkreis Sprottau

 
1941 Auflösung Provinz Schlesien Bildung Provinz Niederschlesien  mit Regierungsbezirke

Breslau

Liegnitz

 

 

 

 

 

1945

 ab März Aktionen

  zur Vertreibung

  der Deutschen

   

 

 

 

 Tatsachen  5.März 1933

 

                                    Reichstagswahlen

 

 

       
  Sprottau Deutsches Reich  
NSDAP 53,6 % 43,9%  
SPD 20,2 % 18,3 %  
KPD 7,2 % 12,3 %  
       

 

Quelle: Promotion M.Rademacher Osnabrück)

 

      8.Mai 1945 Ende des 2.Weltkrieges

     -Millionen von Menschen verlieren Ihre Heimat im Ergebnis des Potsdamer

       Abkommen

 

     -Teile von Niederschlesien werden zum Land Sachsen  , später Bezirk Dresden ,

         Görlitz , Bad Muskau  u.a.  als geteilte Stadt

        und Land Brandenburg, später Bezirk Cottbus , zugeordnet.

 

 

     - alle Städte und Dörfer im Kreis Sprottau werden unter polnischer Verwaltung

      gestellt , das waren

                                3 Städte /Primkenau,Sagan,Sprottau

                               102   Gemeinden

                               4 Gutsbezirke

 

  

             - bis 1970 ist ein Grenzverkehr   ,  DDR-Polen , nahezu nicht möglich

              - ab 1970 mit erhöhten Aufwand /Zusatzdokumente

 

               - ab 2008 ist die Heimat  frei zugänglich:

                                                   Ohne Grenzkontrollen

 

 


 

 

Quelle: www.verwaltungsgeschichte.de

 

  


 


 

BITTE WEITER BLÄTTERN !

Nach oben