KREIS SPROTTAU -SAGAN ALT + NEU



 

 

 

 

 

Schriftsteller aus dem Kreis Sagan

 

Carl Weisflog aus Sagan

 

Weisflog wurde am 27.Dezember 1770 als Sohn eines Schuldirektor geboren.

1774 besuchte er das Gymnasium in Hirschberg.

1790 begab er sich nach Königsberg um Theologie -nach Wunsch der Familie- und später

Rechtswissenschaften zu studieren.Nach Abschluss seines Studium verdingte er sich als

Hauslehrer in Gumbinnen,später als Referendar in Tilsit und Memel.

1802 kehrte er in seine Heimatstadt zurück und wurde Stadtrichter und schaffte es 1827 bis

zum Gerichtsdirektor in Sagan.Seine Erzählungen und Novellen-die heute nahezu keiner

kennt waren seinerseit sehr bekannt. Erst als Fünfzigjähriger fing Weisflog an zu schreiben.Als

er 1819 während eines Badeaufenthaltes in Warmbrunn auf E.T.Hoffmann stieß, wurde

seine Erzählerhingabe geweckt.Der so spät zur schriftstellerei Gekommene kompensierte seine

Verspätung mit enormen Fleiß bis zur "Schreibwut".In nur 8 Jahren schuf er ein Werk von

12 Bänden mit ingesamt über 3300 Seiten.Seine Erzählungen und Gedichte wurden gut

verkauft.

Verleger in Dresden wie auch in Wien vertrieben seine Werke.

Laube bedachte ihn in seiner Literaturgeschichte,die er als Gast des Fürsten Pückler in Muskau

schrieb,immerhin mit einigen Lob.

In der Klosterbibliothek Sagan werden einige Werke aufbewahrt.Der Großteil in der

Deutschen Nationalbibliothek Leipzig/Frankfurt.

 

Carl Weisflog starb am 14.Juli 1828 in Bad Warmbrunn.

 

 

 

 



BITTE WEITER BLÄTTERN !

Nach oben